Geführte Wandertage im herbstlichen Bergell

Wer kennt sie nicht, die herrlichen Kastanienhaine im Bergell? Oder die authentischen Dörfchen wie Castasegna oder Soglio? Eine Mehrtages-Wanderung von Unterkunft zu Unterkunft, die alle Sinne anspricht.

Von Sils Maria geht es durchs herbstliche Oberengadin dem smaragdgrünen Silsersee entlang am malerischen Weilern und Engadinerhäusern vorbei. Hinter Maloja stechen wir auf einem historischen Säumerweg ins Bergell hinunter. Auf dem „Sentiero Panoramico“, der seinem Namen alle Ehre macht, erreichen wir Soglio. Wir tauchen ein in den Mikrokosmos des Bergells. Der Weg, manchmal mit grossen Steinplatten richtiggehend "gepflästert", führt hoch über dem Bergeller Talkessel den sonnenbeschienenen Talflanken entlang und erlaubt wunderbare Ausblicke zu den Gletschern und 3000er-Gipfels des Bondasca-Massivs. Je tiefer wir ins Bergell eintauchen, desto zahlreicher werden die Kastanienhaine und die steinernen Trocknungs-Hütten. Anlässlich einer Führung haben wir Gelegenheit, diese Zeitzeugen oberhalb von Castasegna zu erkunden. In den ruhigen Abendstunden bleibt dank Übernachtungen vor Ort noch Zeit, die Gassen des pittoresken Soglio und das rustikale Vicosoprano zu entdecken.

Bitte verlangen Sie die ausführliche Detailausschreibung zu den Wandertagen Bergell.