Wanderferien in Griechenland: Geheimtipp Naxos

Antike Tempel, venezianische Kastelle, der höchste Berg der Kykladen, kilometerlange Sandstrände: Keine andere Kykladeninsel besitzt diese Vielfalt an wildromantischer Natur, atemberaubender Landschaften, spannender Kultur und jahrtausende alter Geschichte und Architektur. Auf den Wanderungen nutzen wir alte Eselspfade, mit Marmorplatten ausgelegte und mit Trockensteinmauern gesäumte historische Pilgerpfade und romantische grüne Flusstäler entlang plätschernder Bäche. Von den Sanddünen-Landschaften an den Stränden über die terrassierten, mit Olivenbäumen bestandenen Berghänge bis zum schroffen, alpin anmutenden Gebirgsmassiv aus Marmor laden unzählige Wanderwege zum Entdecken und Geniessen mit allen Sinnen ein. Die blühenden Oleander und Ginsterbüsche, Zistrosen, Bougainvillea und Feigenbäume stehen im Wettstreit zum in der Sonne glitzernden türkisblauen Meer. Salbei, Rosmarin, Thymian und weitere Kräuter wachsen überall wild am Wegrand und betören mit ihrem Duft. Antike Tempel und Marmorstatuen, byzantinische Kirchen und Klöster, und unvergessliche Panoramen beeindrucken den Wanderer jeden Tag aufs Neue. Nach den Wanderungen bleibt genügend Zeit, um die fantastischen Gässchen der Altstadt von Naxos - eine der intaktesten Griechenlands - auf eigene Faust zu entdecken. Oder wie wäre es mit einem Bad im türkisblauen, angenehm warmen Meerwasser am hellen Sandstrand? Oder griechische Spezialitäten kosten in der traditionellen Strand-Taverne? Sonnenuntergang inklusive!

Bitte verlangen Sie hier die Detailausschreibung zu den Wanderferien Griechenland / Naxos.